Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

SCP: Kachunga und Vrancic gehen

Der SC Paderborn muss zwei weitere Spieler ziehen lassen. Elias Kachunga und Mario Vrancic werden künftig nicht mehr für den Fußball-Zweitligisten auflaufen. Beide haben sich ganz im Sinne der SCP-Imagekampagne gesagt: Lass mal erstklassig bleiben.Elias Kachunga wechselt wie erwartet zum FC Ingolstadt. In dem Vertrags-Poker drohte SCP-Manager Michael Born schon mit einem Scheitern des Transfers. Erst das soll Ingolstadt zum Einlenken gebracht haben. Tja, und auch Mario Vrancic bleibt in der 1. Liga. Wohin er wechselt, wollte Born nicht verraten, aber laut RH-Informationen ist es der andere Aufsteiger, Darmstadt 98.Für Kachunga und Vrancic zusammen dürfte der SCP gute zweieinhalb Millionen Euro kassieren: Geld – so Born – mit dem wir jetzt auch in andere Regale greifen können. Soll heißen: Die Paderborner haben jetzt bessere Karten bei eigenen Neuverpflichtungen.