Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

SCP lässt Federn in Bielefeld

Die Aufstiegshoffnungen des SC Padeborn haben am drittletzten Spieltag einen Dämpfer erhalten. Im OWL-Derby bei Arminia Bielefeld unterlag der Aufsteiger mit 0:2 und kassierte die erste Niederlage nach sechs ungeschlagenen Partien in Folge.
Beide Treffer erzielte vor rund 26.500 Zuschauern DSC-Angreifer Fabian Klos jeweils auf Vorlage seines Sturmpartners Andreas Voglsammer - und beide Male ließ sich die Paderborner Deckung überrumpeln. Die Führung fiel kurz vor der Pause nach einem langen Abstoß vom Bielefelder Tor (1:0, 42. Min), kurz nach dem Wiederanpfiff erhöhte Arminia im Anschluss an eine Ecke (2:0, 48. Min).
Paderborn wurde in der Schüco Arena von rund 3.000 eigenen Fans angefeuert und war zunächst spielbestimmend, konnte aber sein gefürchtetes Umschaltspiel nicht wie gewohnt aufziehen. Außerdem war Bielefeld entschlossener in den Zweikämpfen.
Die Gäste vergaben dagegen ihre wenigen klaren Torchancen. Der SCP rannte zwar weiter an, nach den Gegentreffern lief aber kaum noch etwas zusammen. Dazu kam Verletzungspech: Angreifer Sven Michel (Foto) spielte wegen Oberschenkelproblemen erst ab der zweiten Halbzeit, musste aber 25 Minuten später nach einem Zusammenprall wieder mit einer blutenden Platzwunde vom Platz.
Durch die Niederlage können die Aufstiegskonkurrenten Hamburg und Union Berlin an Paderborn vorbeiziehen.