Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

SCP: Proschwitz ist raus

Der SC Paderborn hat die Konsequenzen aus dem Trainingslager-Skandal bekanntgegeben.
Stürmer Nick Proschwitz darf ab sofort nicht mehr für den Zweitligisten auflaufen. Noch ist unklar, ob er entlassen oder suspendiert wird. Er hatte sich in der Hotelbar Belek vor einer Frau entblößt. Das Opfer hatte erklärt, es habe sich nicht sexuell belästigt gefühlt.
Vereinsboss Wilfried Finke sagte am Abend bei einer Pressekonferenz, ihm sei völlig egal, "wie tief die Hose hing". Er verurteile und verabscheue das Verhalten.
SCP- Trainer Stefan Effenberg und Manager Michael Born dürfen weiter arbeiten – sie lagen schon im Bett in Belek, als der Vorfall passierte.