Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

SCP: Sieg hinterlässt Gesprächsbedarf

Torschütze Sven Michel

Beim SC Paderborn läuft es weiter rund. Durch den 3:2-Sieg in Würzburg hat der Fußball-Drittligist seine Tabellenführung zementiert und den Vorsprung auf Platz vier sogar auf sieben Punkte ausgebaut.

Trotzdem hinterlässt der Auftritt in Franken Gesprächsbedarf. Ganz zufrieden war der Trainer nicht. Nein, dazu war die Paderborner Vorstellung über weite Strecken zu pomadig und zu umständlich. Wenn eine Mannschaft in Überzahl mit 2:0 führt und innerhalb von 60 Sekunden den Ausgleich kassiert, kann das nicht nach dem Geschmack des Trainers sein. Und so fand Steffen Baumgart mahnende Worte. Zitat: „Wir finden immer wieder Ansätze, den Finger in die Wunde zu legen und zu sagen: Leute, so geht es nicht.“ Er fügte aber auch sofort an, dass man beim SC Paderborn aktuell auf hohem Niveau jammere.
Die Mannschaft hat sechs Punktspiele in Folge gewonnen und ist seit 17 Pflichtspielen ungeschlagen. Diese Serie soll am Samstag zuhause gegen Münster ausgebaut werden.