Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

SCP vergibt bei 1:1 gegen Mainz Foulelfmeter

Für den SC Paderborn kommen in der 2. Fußball-Bundesliga weiter alle möglichen Negativ-Ereignisse zusammen. Beim 1:1 gegen den FSV Mainz 05 erlebten 6.800 Zuschauer im Hermann-Löns-Stadion eine tragische 2. Halbzeit. Zunächst musste Torschütze Erwin Koen mit Verdacht auf Bänderriss im Sprunggelenk zur Pause in der Kabine bleiben. Dann wagte Torhüter Alexander Bade einen folgenschweren Ausflug. Er  nahm in der 52. Minute außerhalb des Strafraums die Hände zur Hilfe und sah dafür die rote Karte. Aber auch in Unterzahl hatten die Paderborner die größte Siegchance. Aber es passt zur Situation, dass Andrew Sinkala in der 75. Minute nach einem Foul an Benjamin Schüßler vom Elfmeterpunkt aus am Mainzer Keeper Ischdonat scheiterte. Der  Rückstand des SCP auf die Nichtabstiegsplätze wuchs damit auf 9 Punkte an.