Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

SCP verliert und Effe weint

Gut 5.700 Zuschauer haben am Nachmittag die bisher schlechteste Saisonleistung des SC Paderborn erlebt. Die Gastgeber verloren gegen Kiel 1:3. Es war die vierte Niederlage im sechsten Saisonspiel. Thema im Stadion war auch Ex-Trainer Stefan Effenberg. Der hat gut ein halbes Jahr nach seinem Rausschmiss gegen den ehemaligen Präsidenten ausgeteilt. Wilfried Finke habe ihn massiv enttäuscht, sagte Effenberg der Bild am Sonntag. Der damalige Präsident hatte bei einer Pressekonferenz im März mit deutlichen Worten den Rauswurf begründet. Das, so Effenberg, sei die menschlich größte Enttäuschung in seinem Leben gewesen. Als den größten Fehler in seiner Amtszeit bezeichnet der Paderborner Ex-Trainer den Rauswurf von Saglik, Brückner und Lakic. Das sei aber nicht seine Entscheidung gewesen, sondern die des damaligen SCP-Präsidenten Finke. Er sei nur der Überbringer gewesen und habe danach in der Trainerkabine geweint. In einem Jahr will Effenberg wieder als Trainer arbeiten, sich vorher aber das Umfeld des Vereins genau angucken.