Responsive image

on air: 

Susanne Stork
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

SCP will weiter angreifen

Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn hat beim 1:2 gegen Borussia Mönchengladbach viele Statistikwerte für sich entschieden. Trotz der ersten Heimniederlage will der SCP genauso weiter spielen.
Paderborn schoss 24 Mal aufs Tor, doppelt so oft wie Gladbach. Bei den Flanken lag der SCP mit 33:3 vorne, bei den Ecken mit 9:0. Auch die Rubriken Zweikämpfe, gelaufene Kilometer und Sprints sprechen für Paderborn. Aber: Gladbach nutzte eiskalt zwei schnelle Konter zur frühen Führung. SCP-Trainer Breitenreiter verspricht: "Wir spielen weiter offensiv mit Mut und viel Herz, das ist unsere Stärke." – Bei den Zuschauern kam die Leistung gut an: sie feierten die Mannschaft nach dem Abpfiff minutenlang. Viel Lob bekam auch SCP Stürmer Stefan Kutschke: er gab eine Schwalbe zu, so dass der Schiri eine schon gezeigte gelbe Karte gegen Gladbach wieder zurücknahm.