Responsive image

on air: 

Verena Hagemeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

SEK-Einsatz: 21-Jähriger greift Mutter an

Ein SEK-Einsatz hat am frühen Nachmittag für Aufregung in der Paderborner Südstadt gesorgt. Eine Frau rief den Notruf, weil ihr Sohn sie angegriffen haben soll. Der junge Mann ist offenbar psychisch krank. Er ist 21 Jahre alt und lebte mit seiner Mutter zusammen in einem Haus.
Als die Frau die Polizei alarmierte, sind die Beamten wegen der Vergangenheit des jungen Mannes hellhörig geworden. Die Polizei wusste nämlich, dass er Waffen besitzt, die eventuell auch verboten sind. Laut dem Paderborner Polizei-Pressesprecher Michael Biermann gab es Verfahren gegen ihn unter anderem wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.
Der SEK-Einsatz war am Ende aber harmlos. Nach rund drei Stunden hat sich der 21-Jährige freiwillig ergeben. Er wird jetzt ärztlich betreut. Ob er tatsächlich verbotene Waffen bunkerte und deswegen eventuell ein Strafverfahren bekommt, wird geprüft.