Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Selbsternannter Sheriff verurteilt

15 Monate ohne Bewährung – so lautet die Strafe für einen selbsternannten Sheriff aus Bad Driburg. Vor gut einem Jahr hatte der 35jährige einen Jugendlichen in seinen Keller gelockt – und dann wurde es für den Teenager übel: Der betrunkene Bad Driburger schlug dem 17jährigen nicht nur zweimal auf die Wange, sondern hielt ihm auch noch eine Schreckschusspistole an den Kopf. Mit der Einschüchterungsmaßnahme verfolgte der Mann zwei Ziele: Zum einen wollte er sich an den angeblich zu lauten Jugendlichen rächen, die ihn an dem Abend gestört hätten. Zum anderen wollte er aber auch herausfinden, wer für den Einbruch in einen nahe gelegenen Kiosk in Frage kommt. Vor Gericht gab’s dafür jetzt die Quittung: 15 Monate Gefängnis unter anderem wegen versuchter Nötigung und Körperverletzung. Wegen seines Alkoholkonsums muss der Bad Driburger in eine Entziehungsanstalt.