Responsive image

on air: 

Fiona Keimeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Tödlicher Brückensturz: Wohnungsdurchsuchung bei Ex-Freund

Im sechs Jahre alten Höxteraner Todesfall Sandra Gallinger hat es am Nachmittag eine Polizeiaktion gegeben. Ermittler durchsuchten die Wohnung und Garage des Ex-Freundes. Das hat der zuständige Oberstaatsanwalt auf Anfrage von Radio Hochstift bestätigt.

Ob die Ermittler bei der Durchsuchung in Höxters Altstadt etwas gefunden haben, ist aktuell unklar. Dazu wollte Oberstaatsanwalt Ralf Meyer aus ermittlungstaktischen Gründen nichts sagen. Die Untersuchungen im Todesfall Sandra Gallinger werden nach seiner Einschätzung noch einige Wochen dauern.

Die 17-Jährige war im Juni 2013 von der B64-Brücke in Höxter gestürzt und Tage später gestorben. Die Ermittler gehen von einem Verbrechen aus. Nach einem Aufruf bei Aktenzeichen XY Anfang Juni meldete sich ein Anwohner. Er hatte damals einen lauten Streit zwischen einem Mann und einer Frau gehört. Die Mordkommission Brücke bittet auch weitere mögliche Zeugen, Hinweise weiterzugeben.