Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Unfälle auf der A44

Ein Auffahrunfall auf der A44 bei Lichtenau ist am Morgen zur Geduldsprobe für viele Autofahrer geworden. Gegen fünf Uhr war ein Transporter auf einen LKW aufgefahren. Der Fahrer des Transporters wurde leicht verletzt.

Und das Foto macht deutlich: der 28-Jährige hat sehr viel Glück gehabt. Denn die Front seines Wagens ist komplett zerstört. Möglicherweise hatte er das Tempo des Sattelzuges an einer Steigung falsch eingeschätzt. Beim Aufprall verkeilte sich der Transporter unter dem Auflieger, die Trümmerteile flogen über die Fahrbahn. Für die Bergungsarbeiten musste die Polizei zwei der drei Fahrstreifen zwischen Marsberg und Diemelstadt sperren. Eine halbe Stunde später prallten am Stauende zwei Lastwagen aus Tschechien aufeinander, auch sie verkeilten sich. Für die Bergungsarbeiten war die A44 anschließend vier Stunden gesperrt, es gab zwölf Kilometer Stau.