Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Uni Paderborn zieht beim Neujahrsempfang Bilanz

Die Universität Paderborn hat neben den Feierlichkeiten beim diesjährigen Neujahrsempfang vor allem Bilanz gezogen. Laut Präsidentin Birgitt Riegraf hat sich die Hochschule „hervorragend entwickelt“. Trotzdem stehe man immer in einem Wettbewerb um kluge Köpfe und Fördermittel.

Für diesen Wettbewerb sieht sich die Uni aber bestens gerüstet - vor allem aufgrund von konstant bleibenden Studierendenzahlen und der innovativen Start-up-Szene. Seit dem Wintersemester 16/17 studieren mehr als 20.000 Menschen in Paderborn. Dabei nimmt die Anzahl der ausländischen Studenten regelmäßig zu. Sie macht im Moment etwa ein Zehntel des Gesamtanteils aus.

Im Hinblick auf die Anzahl der Start-Ups in NRW liegt die Uni Paderborn auf dem dritten Platz – macht Platz zwei für die Region OWL im bundesweiten Vergleich. In diesem Jahr steht für Riegraf die finale Ausarbeitung und Verabschiedung des Hochschulentwicklungsplanes ganz oben auf der Tagesordnung.