Responsive image

on air: 

Jörn Ehlert
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

VerbundVolksbank OWL überprüft Sicherheitskonzepte

Die VerbundVolksbank OWL hat nach dem SEK-Einsatz in ihrer Paderborner Hauptniederlassung am Freitag eine Erklärung abgegeben.

Demnach hat sich der Vorstand der Bank mit dem stundenlang eingeschlossenen 83 Jahre alten Kunden und seiner Familie in Verbindung gesetzt und sich ausdrücklich für den Vorfall entschuldigt.
Außerdem werde die VerbundVolksbank OWL alle Abläufe und Sicherheitskonzepte überprüfen. Dabei stehe die Sicherheit und das Wohl der Kunden im Mittelpunkt. 

Nach Angaben der Bank war der 83-Jährige kurz vor Ende der Öffnungszeit in den Schliessfachraum im Untergeschoss der Paderborner Hauptstelle gegangen. Das ist mit Bankkarte und Eingabe einer Pin-Nummer ohne Begleitung möglich. 

Bei der Schließung des Raumes habe ein Mitarbeiter den Kunden nicht bemerkt und die Tresortür verriegelt.
In den Stunden danach löste der eingeschlossene Senior mehrfach Alarm aus. Ein Handynetz gibt es in dem Raum wegen der baulichen Gegebenheiten nicht. Unklar ist, warum der 83-Jährige das vorhandene Festnetz-Telefon nicht benutzte.

Wegen des Alarms wurde der Bereich um den Neuen Platz in Paderborn gesperrt, ein SEK durchsuchte das Gebäude und fand schließlich nach mehreren Stunden den eingeschlossenen Kunden. 

(Foto: Ralph Meyer)

71-Jährige ertrinkt in Marienmünster-Kollerbeck - Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Sohn
Die Paderborner Staatsanwaltschaft hat Anklage wegen Totschlags gegen einen Mann aus Marienmünster-Kollerbeck erhoben. Der 54-Jährige soll im August dieses Jahres seine schwerstpflegebedürftige und...
Straßenbeleuchtung in Teilen von Höxter ausgefallen
Nicht weit von der Höxteraner Innenstadt bleibt es die kommenden Tage dunkel. Die Straßenbeleuchtung ist ausgefallen. Der Netzbetreiber ist informiert, die Reparaturarbeiten können aber laut der Stadt...
Corona Kreis Paderborn: 77-jährige Paderbornerin gestorben, 192 Genesene
Wieder meldet der Kreis Paderborn heute einen neuen Todesfall in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Eine 77-Jährige aus der Stadt Paderborn ist gestorben. Insgesamt sind 69 Corona-Fälle...
Gemeinde legt im Briefpannen-Skandal von Altenbeken Berufung ein
Im sogenannten Briefpannen-Skandal von Altenbeken wird die Gemeinde gegen das Urteil des Paderborner Arbeitsgerichts Berufung einlegen. Anfang des Monats hatten die Richter die Schadenersatz-Klage der...
Stieftochter missbraucht: Paderborner wird verurteilt
Das Paderborner Landgericht hat einen 53-Jährigen wegen sexuellen Missbrauchs zu zehn Monaten auf Bewährung und 1.800 Euro Geldauflage verurteilt. Der Paderborner hatte zwischen 2014 und 2016 seine...
Höxter-Bödexen: LKW-Fahrer demoliert Schilder, Laterne und Dach
Ein 28-jähriger LKW-Fahrer hat in Höxter-Bödexen auf seiner Fahrt mehrere Schäden hinterlassen. Zunächst meldete ein Zeuge der Polizei, ein LKW habe eine Straßenlaterne angefahren. Danach beschädigte...