Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Ver.di rät zu Klagen

Nach dem Wechsel im privaten Sicherheitsdienst im Abschiebegefängnis in Büren könnte es jetzt auch für die Sicherheitsfirma Kötter Klagen geben. Die Firma war dort zuletzt eingesetzt und beschäftigte 80 Mitarbeiter. Aus Sicht von ver.di steht wenigstens der Hälfte von ihnen eine Abfindung zu. Die Gewerkschaft ruft daher auf, zu klagen. Die Firma Kötter geht davon aus, dass die Arbeitsverhältnisse befristet waren. Dadurch wäre sie nicht in der Pflicht, eine Abfindung zu zahlen. ver.di bezweifelt das.