Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Viel Arbeit für die Polizei

Die Polizei im Kreis Paderborn hat im vergangenen Jahr mehr zu tun gehabt. Die Beamten fuhren knapp 43 400 Einsätze, das ist im Vergleich zu 2006 ein Plus von knapp 3,1 Prozent. Am häufigsten rückten die Polizisten im Kreis Paderborn wegen Verkehrsunfällen mit Sachschaden aus ? knapp 6000mal. Diese Unfälle liegen in jedem Jahr an erster Stelle der Einsatzstatistik. Direkt dahinter gabs aber einen Wechsel: bedingt durch den Orkan Kyrill und mehrere Hochwasser kamen die Gefahrenstellen auf den zweiten Rang und verdrängten die Ruhestörungen auf Position drei. Allein in der Kyrillnacht fielen knapp 400 Polizeieinsätze im Kreis Paderborn an, fast doppelt so viele Notrufe gingen ein. Das liegt vor allem daran, dass ein Ereignis oft mehrfach gemeldet wird. Die Zahl der Notrufe insgesamt sank im vergangenen Jahr leicht.