Responsive image

on air: 

Dania Tölle
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Voller Gerichtssaal im Bosseborn-Prozess

Großer Medienandrang auch beim Prozessauftakt Ende Oktober

Am zweiten Verhandlungstag im Prozess gegen das mutmaßliche Folterpaar aus Höxter-Bosseborn ist der Gerichtssaal gut gefüllt. Etwa 150 Besucher und Journalisten sind gekommen. Dass die Angeklagte Angelika W.  - wie noch zu Prozessauftakt erwartet - heute umfangreich aussagt, ist unwahrscheinlich. Der Vorsitzende Richter wird heute vermutlich zunächst entscheiden müssen, ob ein neues psychiatrisches Gutachten über den Mitangeklagten Wilfried W. erstellt werden muss. Dessen Verteidiger hält die bestehende Expertise für fehlerhaft, weil sie auf veraltetem medizinischen Wissen beruhe.