Responsive image

on air: 

Stefani Josephs
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Weitere Aufstockung im Abschiebegefängnis?

In den Koalitionsverhandlungen von CDU und FDP in NRW ist auch der sogenannte Abschiebeknast in Büren ein großes Thema. Die Einrichtung ist bereits die bundesweit größte ihrer Art – trotzdem soll weiter aufgestockt werden.

Erst kürzlich wurde ja von 120 auf 140 Plätze erweitert – laut dem Paderborner FDP-Landtagsabgeordneten Marc Lürbke soll jetzt schnellstmöglich ein weiterer Ausbau auf 175 Plätze geprüft werden. Nach Radio Hochstift-Informationen wäre das allerdings auch absolutes Maximum in Stöckerbusch – die Einrichtung bietet schließlich aktuell genau 175 Einzelzellen. Die Inhaftierten bleiben im Durchschnitt genau 26 Tage in Büren – dann werden sie in ihre Heimatländer abgeschoben. Mehr als zwei Drittel der aktuell Untergebrachten kommen aus Nordafrika, insbesondere aus Algerien.

Weitere Informationen, Hintergründe und der Blick hinter die Mauern des Abschiebegefängnisses gibt es hier.