Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Wirtschaftskrise trifft jetzt auch dspace

Auch das Paderborner IT- und Elektronikunternehmen dspace ist offenbar von der Wirtschaftskrise getroffen: Nach Radio Hochstift-Informationen wurde die Mitarbeiterzahl abgebaut. Von 100 Entlassungen ist die Rede. Außerdem sollen die Beschäftigten schon auf 10 Prozent ihres Gehalts verzichtet haben, und sie müssen kurzarbeiten. Die dspace-Angestellten sollen bis zu 6 Tage pro Monat zu Hause bleiben. Das Paderborner Unternehmen selbst will sich seit Wochen nicht zu den Auswirkungen der Krise äußern.