Responsive image

on air: 

Matthias Hensel
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Youtuber hat scheinbar ungehindert Zugriff auf Patientenakten in Büren

Seit Freitag kursiert ein Youtube-Video im Netz, dass sowohl die Stadt Büren als auch die Polizei im Kreis Paderborn nun beschäftigt. Hochgeladen wurde es von "It's Marvin", der auf seinem Kanal vor allem sogenannte "Lost Places" besucht. In diesem Fall zeigt es einen 23-minütigen Rundgang durch das ehemalige St. Nikolaus Hospital.

Dort lagern neben einigen medizinischen Geräten anscheinend noch hunderte Patientenakten. Darauf hatte der Youtuber bei seinem Dreh offenbar ungehinderten Zugriff. Die Stadt Büren hat deshalb reagiert: "Dass im Gebäude sensible Akten weder sachgerecht noch datenschutzkonform aufbewahrt wurden, war der Stadt Büren nicht bekannt", heißt es in einer Stellungnahme am Samstag. Das Krankenhaus war demnach bis zum Ende 2005 in kirchlicher und bis zur Schließung im Jahr 2010 in privater Trägerschaft und nicht in städtischer.

Trotzdem hat die Stadt nun Konsequenzen gezogen und das Gebäude abriegeln lassen und die Räume mit den Patientenakten zusätzlich gesichert. Zudem läuft nun eine Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch bei der Polizei.

Die komplette Stellungnahme der Stadt findet ihr hier.