Responsive image

on air: 

Verena Hagemeier
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Zehn Hochstift-Mordfälle wieder Thema

Exakt zehn ungeklärte Mordfälle aus dem Hochstift aus den letzten Jahrzehnten werden in den kommenden Wochen und Monaten noch einmal genauer beleuchtet. Eine neue Fachstelle des Landeskriminalamtes mit zehn Ermittlern wird sich die Fälle vornehmen.

Unter anderem wird dann der Fall der getöteten Schwesternschülerin Frauke Liebs aus Paderborn auf den Tisch kommen, deren Mörder seit 2006 unbekannt ist. Aber auch der erstochene Taxifahrer Johannes Funke aus Salzkotten wird Thema sein – sein Tod ist mittlerweile 24 Jahre her. Weitere ungeklärte Mordfälle, die begutachtet werden, stammen aus Delbrück-Westenholz, Delbrück-Bentfeld, Bad Driburg, Beverungen und Paderborn. Eine Reihenfolge, in welcher die Fälle abgearbeitet werden, gibt es beim LKA nicht. Die Ermittler hoffen, durch die Zusammenführung von Mordfällen aus ganz NRW auch bislang unentdeckte Parallelen finden zu können.