Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Zehnfache Mutter muss ins Gefängnis

Erneut muss eine baptistische Mutter aus Salzkotten sechs Tage in Haft verbringen. Die Frau hatte sich geweigert, zwei ihrer Kinder in ein Schul-Theaterstück gegen sexuellen Missbrauch zu schicken. Auch das Bußgeld in Höhe von 300 Euro zahlte sie nicht. Bereits am Freitag wurden die zehnfache Mutter in die JVA Bielefeld gebracht –und heute nach Gelsenkirchen überstellt. Das Theaterstück „Mein Körper gehört mir“ gehört zum Pflichtprogramm der Sexualaufklärung in der Salzkottener Liborius-Grundschule. Nach Ansicht der strenggläubigen, russlanddeutschen Eltern zerstört es die Scham.