Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Zoff um Weiterentwicklung von Corvey

Die Höxteraner Kreis-SPD fordert sofortige Entscheidungen für Schloss Corvey bei Höxter. Dabei macht sie auch ganz deutlich, wen sie als Bremse für die Fortentwicklung sieht: Den Hausherren selbst.
Corvey bei Höxter ist ja seit Juni Weltkulturerbe, aber es tut sich seitdem einfach nichts mehr, um daraus Kapital zu schlagen. Laut SPD liegt das daran, dass der Herzog „demokratische Spielregeln nicht akzeptieren will“. Es sei ein „kleinkarierter Verteilungskrieg“ ausgebrochen. Der Bund hat ja viereinhalb Millionen Euro für Corvey zugesagt. Das Geld drohe jetzt zu verfallen, wenn sich die Beteiligten nicht bald einig werden.
Der Herzog weist unterdessen die  Vorwürfe zurück. Die Zuschüsse seien mit Auflagen verbunden, die er erst prüfen müsse. Zudem verlange der Bund von der Stadt einen höheren Eigenanteil als die vom Rat beschlossenen zehn Prozent.