Responsive image
 
---
---

Schuldfähigkeit eines mutmaßlichen Brandstifters unklar

Nach dem ersten Prozesstag vor dem Paderborner Landgericht bleibt unklar, ob ein 30-Jähriger wegen einer Brandstiftung überhaupt bestraft werden kann. Er wurde schon mehrmals wegen paranoider Schizophrenie behandelt. Zur Tatzeit vor gut zwei Jahren hatte er seine Medikamente nur unregelmäßig genommen. Das selbst gelegte Feuer in seiner Wohnung hatte damals einen Großbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Paderborner Stadtheide ausgelöst. In der kommenden Woche soll ein Gutachter aussagen, ob der Mann schuldfähig ist.