Responsive image

on air: 

deinfm
---
---
Nachrichten aus Paderborn und Höxter

Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen nach rätselhaftem Überfall in Paderborn eingestellt

EXKLUSIV Mehr als ein Jahr nach einem rätselhaften Überfall in einem Paderborner Unternehmen hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen eingestellt. Das hat Radio Hochstift exklusiv erfahren. Demnach haben Zeugen den Beschuldigten nicht wiedererkannt.

Im März 2019 tauchte ein Duo in der Firma auf dem Dören in Paderborn auf und ging auf mehrere Mitarbeiter los. Einer der Täter war mit einem Taschenmesser bewaffnet, der andere schlug einem Angestellten mit einer herumstehenden Thermoskanne ins Gesicht. Dann flüchteten sie in einem Auto mit Wuppertaler Kennzeichen.

Die Staatsanwaltschaft ermittelte wegen des Verdachts der Erpressung gegen einen Beschuldigten und vermutete zwischenzeitlich Bezüge zur organisierten Kriminalität. Dies bestätigte sich aber nicht. Weil der Beschuldigte laut den Zeugen nicht Teil der Angreifer war, wurden die Ermittlungen eingestellt.